2021-05-04-035405828.jpg

Authentizität heilt. Wahrheit heilt. Ehrlichkeit heilt. Mitgefühl heilt.

Indem wir wieder lernen uns wirklich und wahrhaftig zu begegnen,

heilen wir uns alle gegenseitig.

Ich glaube daran, dass wir auf unserem Weg zutiefst geführt und beschützt werden, wenn wir uns dem Leben hingeben - und damit meine ich eine tiefe Hingabe an die Liebe in uns und in allem, was uns umgibt.

Lassen wir uns von der Liebe leiten - wird unser Weg voller Wunder sein, welche uns tief initiieren und durch die Welt hindurch in das Herz all dessen blicken lassen, was ist.

Mein Name ist Yasmine Shiromani. 
Mein Medizinname ist Seven Lights.

Ich freue mich, dass du auf meiner Seite

gelandet bist und möchte mich Dir

gerne etwas näher vorstellen.

Ich sehe mich als Träumerin, Heilerin, Künstlerin und

Liebende des Lebens...

Ich gehe meinen Weg außerhalb der Erwartungen anderer,

des Systems oder dessen "was man so macht",

denn eines Tages habe ich beschlossen,

meinem Ruf zu folgen.

Im Bauch meiner Mutter erhielt ich von Shanti Mayi,

dem Guru meiner Eltern, den Sanskrit Namen Shiromani शिरोमणि. Shiromani ist der Juwel in der Krone. Und so vieles mehr.

 

Für mich ist es aber auch ein besonderes Sinnbild für die Verbindung unseres Herzens mit unserem Verstand (etwas, das mich schon mein ganzes Leben begleitet) Es ist ein Bild dafür, das Herz zu erheben und für mich ist es auch immer wieder eine Erinnerung, in das Herz der Dinge zu blicken.

Shanti Mayi begleitete mich meine Kindheit über immer wieder. Ihrem indischen Guru folgend, bestanden ihre Teachings aus einer bunten Mischung an buddhistischen, hinduistischen und schamanischen Lehren. Und so besuchte ich in meiner Kindheit abwechselnd Kirche, Ashram und Tempel und fand für mich recht schnell eine wohlige Gemeinsamkeit -

einen Ort der Erinnerung, vor allem aber in mir selbst.

H12A5088-spez.jpg
2021-05-04-121107231.jpg

Von Pfeifenzeremonien in den Pyrinäen Frankreichs, zu stundenlangem Medizin-Buddha-Mantra chanten

und wochenlangem Schweigen auf Retreats, erlebte ich eine Vielzahl an wunderschönen und kraftvollen Zeremonien und Initiationen.

Vielleicht fühlte ich mich aufgrund meiner Kindheit und den hinduistischen Lehren so zu Indien hingezogen, vielleicht war es aber schon die Erinnerung an frühere Leben dort, die in mir durchgehend eine so große Sehnsucht auslösten, selbst nach Indien zu reisen. Nach der Schule rief mich die Welt. Ich reiste durch Thailand, Indien und Bali (zum größten Teil allein) und öffnete mich mehr und mehr für die Erkenntnis meiner illusionären Begrenztheit, oder anders gesagt, dem unendlichen Sein.

 

 

 

 

Viele Nachmittage in Indien verbrachte ich bei einem ayurvedischen Arzt und Heiler, der mich nicht nur mit seinem Motorrad durch den Dschungel fuhr um mir die wilden Elefanten zu zeigen und mein Interesse für Ayurveda weckte, sondern mir auch ein sehr großes Geschenk machte, indem er mich das blaue heilende Licht, das ich in meinen eigenen Händen halten durfte, zum ersten Mal bewusst sehen ließ. Damit war ein Funke in mir enzündet worden, der seitdem nur immer größer wurde.

17960963290239073.jpg

Schon zuvor im Jahr 2016 nahm mein Vater, der unter anderem als Klangheiler und Mantrasänger wirkt, mich mit auf eines seiner Konzerte als Teil eines Trommelabends bei der Schamanin Mamani In Spirit Waters - Sophia Kunyu, Chief der Susquehannock Dreamsociety.

 

Seitdem besuchte ich viele Veranstaltungen in der Dreamsociety und begann Anfang 2019 als Teilnehmerin der Shamanic Dream Teachings, von ihr die schamanischen Heilweisen zu erlernen und zu erinnern.

Vor allem begann ich damit jedoch eine Reise in die Tiefen und Höhen meiner Selbst, eine Reise zurück in die Welt der Träume und das Bewusstsein des Allverbundenseins.

Drei Jahre hintereinander fuhr ich mit auf die Kraftortreisen nach Avalon, England und erkannte und erinnerte dort ebenfalls große Teile meiner Selbst und meines Ursprungs.

Meine Geschichte

Am 17. Juni 2020 erträumte Mamani In Spirit Waters auf einer gemeinsamen Reise meinen Medizinnamen Seven Lights.

In einem der Reise vorausgehenden Traum wurde ich erneut nach meiner Bereitschaft gefragt, diesen Weg zu gehen -

mit allem was dazu gehört. Ich war bereit.

Ich begann für und mit Mamani In Spirit Waters und den Menschen der Dreamsociety zu arbeiten und filme und schneide nun unter anderem für den DREAMSOCIETY - Youtubekanal und biete gemeinam mit Sophia Mamani In Spirit Waters und Nanette Yanapuma Heilsitzungen, Veranstaltungen und Kraftortreisen nach Mexiko an.

IMG_0580.JPG

Im Februar 2021 rief uns Mexiko und so entschieden wir von einem Tag auf den anderen, loszureisen, um den alten Spuren zu folgen.

 

Ich packte meinen Koffer bis spät in die Nacht um drei Stunden zu schlafen und dann ging es auch schon los.

 

Mexiko berührte längst vergessene Teile in mir und schenkte mir eine unendliche Lebendigkeit und Lebensfreude. Es dehnte mein Herz für die Ganzheit der Welt, wie ich es zuvor noch nicht erlebt hatte.

Das Land selbst und die Menschen empfingen mich, als würde ich Nachhause kommen. Ich durfte viele heilige Rituale und Zeremonien erleben und wurde mit dem Namen "Nikte-Ha" vom Mayastamm adoptiert. Seit diesem Tag erinnere ich die alten Kräfte dieser Kultur (in mir) und spüre, wie sie mehr und mehr durch mich wirken und das Öffnen von Toren möglich machen, gerade für die Heilarbeit) welche ich bis vor kurzem nicht für möglich hielt.

Nikte Ha heißt übersetzt "flor del agua" - Blume des Wassers oder auch Wasserlilie.

Mexiko hat mich vor allem aber auch gelehrt, dass es nicht um Mich geht oder Dich, sondern um etwas viel GRÖßERES, um diese Welt und alle Wesen in ihr.

Und um die Ganzheit und das Heilsein für ALLE und auch unseren wunderschönen Planeten wiederherzustellen, braucht es auch uns alle, in dem wir Hand in Hand und gemeinsam wirken, um unsere Visionen Realität werden zu lassen. 

2021-05-04-035711452.jpg

ein paar abschließende Worte...

Im Nachhinein klingt jede Geschichte schön und macht Sinn, doch auf dem Weg selbst,

wissen wir oft nicht, ob wir wirklich tun können, was wir vorhaben, oder ob es wirklich gelingen wird etc.

Wir zweifeln vielleicht an uns oder können unserem Gefühl noch nicht ganz trauen. Doch zwei Dinge habe ich gelernt:

  • Allein auf der physikalischen Ebene nach dem Resonanzgesetz, kann ein Wunsch in Dir überhaupt nur existieren, weil Du die Möglichkeit in Dir trägst, diesen wahr werden zu lassen.

  • Das, was Du in anderen sehen kannst und bewunderst, kannst Du nur sehen, weil Du es selbst auch in Dir trägst.

Wenn du dies tief in Dir verinnerlichst, wird es Dir den Glauben schenken, den Du brauchst um einfach und mit Leichtigkeit, das zu erschaffen, wovon Du träumst und der Mensch zu werden, der Du sein möchtest.

Auch wenn also manchmal alles wie ein Durcheinander wirken mag und dein Kopf Dir sagt, dass etwas nicht funktionieren oder existieren kann, so weißt Du tief in Dir, das alles möglich ist.

Und aus diesem Alles an Möglichkeiten dürfen wir alle frei aus unserem Herzen heraus wählen,

ist das nicht wunderschön?

Wald
Wald
68317762_10217550213925178_8633048461559

Hier erfährst Du noch mehr über mich &

P1050139.JPG

und die vielleicht auch

Dich berühren 

67509594_10217519542958423_6723508316745